header

Lauchröden Dienstag 12.04.1987

Liebe Eltern!

Seid herzlich von eurem Sohn Thomas gegrüßt.

Befinde mich nun seit gestern in meiner neuen Dienststelle „7.GK Lauchröden“. Es ist nicht schlecht hier, 4 Mann aus Perleberg sind hierher versetzt wurden, welche ich aber nicht so kenne.

Davon 1 weibliche Küchenleiterin (BU-10 Jahre) für das Objekt. Man hat, wenn man aus dem Fenster schaut, einen herrlichen Blick auf grüne Berghänge und eben auf die grenzsichernde Anlage zur Überwachung.

Zurzeit bin ich auf einem 4-Mann-Zimmer – 3 Uffz und 1 Soldat. Es ist gar nicht so einfach, sich als Uffz zu behaupten, aber man lernt dazu. Heute bekomme ich bestimmt meine Gruppe Soldaten gezeigt, die ich zu führen habe.

Das Essen schmeckt hier auf alle Fälle besser als in Perleberg; Mittag hatte ich zwar noch nicht hier, aber ich lass mich überraschen. Ich bin hier gleich freundlich aufgenommen wurden von den Vorgesetzten.

Der Hauptfeld ist auch in Ordnung, lerne heute erst mal meinen Zugführer kennen, denn ich muss unter ihm Gruppenführer machen von den Soldaten.

Die ersten Tage habe ich hier erst mal Ruhe, denn ich bekomme erst mal den Abschnitt und die Gegend gezeigt, und nachts an der Grenze.

Vom Grenzkommando Süd ist das der längste Grenzabschnitt, den eine Grenzkompanie sichern muss und es ist auch der Bereich mit den größten Angriffen auf die Staatsgrenze der DDR.

Werde das schon meistern, es gibt bestimmt auch Probleme, bei denen ich Schwierigkeiten bekomme und die ich zu meistern habe.

Die Küchenleiterin ist auch Uffz, aber für 10 Jahre, sie kommt aus Eisenach und fährt jeden Tag nachhause. 

Ich habe so auch gestern das erste Mal die „Wartburg“ gesehen, da wir in Eisenach* auf die Grenzkompanien verteilt wurden. Schaut nicht schlecht aus. Ich werde ihm nächsten Brief mehr darüber schreiben.

Auf alle Fälle müsst ihr mir mal ein Zug raussuchen mit der Verbindung Eisenach-Dresden ab 6:00 Uhr und ebenso Dresden-Eisenach, daß ich pünktlich 7:00 Uhr auf der Einheit bin.

Denn ich kann ab 6:00 Uhr die Einheit verlassen und in Urlaub gehen. Wann mein erster Urlaub von hier ist, kann ich noch nicht wissen, aber es ist bestimmt noch etwas Zeit bis dahin.

Und dann schickt mir mal bitte meine EK-Tuch (32. Uffz. Lehrgang Perleberg), dort stehen Adressen drauf die ich bräuchte. Damit man in Verbindung bleibt.

Ich schreibe euch dann meine Adresse mit in den Brief. Meine Passbilder schickt ihr mir bitte hier nach Lauchröden.

Ok So, wartet auf meinen nächsten Brief.

Tschüss sagt euch recht herzlich Thomas

Jörg soll meine Adresse weitergeben, er weiß an wen!

Abs.
Pf 59162
Lauchröden
5901
 
*Grenzausbildungsregiment-12 Eisenach