header

Lauchröden Mittwoch 13.5.1987

Liebe Eltern!

Herzliche Grüße aus Lauchröden sendet euch Thomas. Ich bin hier in Lauchröden gut angekommen, obwohl der Fahrkartenschalter in Dresden/Neustadt in der Nacht vom 10. zum 11.5.87 geschlossen hatte. Auf Grund von Krankheit und man sollte doch den Automaten benutzen und was stand an dem Automaten "Zurzeit keine Bedienung". Da bin ich raus, um zu sehen, ob ihr noch da seid. Da bin ich vor zur Ampelanlage und habe ich euch gesehen, bin euch noch hinterhergerannt, aber ihr habt mich nicht bemerkt. Bin dann zum Zug, dort den Schaffner angesprochen und er hat mir einen Zettel gegeben, damit ich dann im Zug keine Strafe zahlen muss. Aber während der Fahrt gab es keine Kontrolle, somit bin ich bis Eisenach "schwarz" gefahren. Und in Eisenach habe ich einen GAKl (Grenzaufklärer) getroffen, der mich mit nach Lauchröden genommen hat. War dann gegen 4:30 Uhr in der Einheit und habe bis 8 Uhr geschlafen. Habe dann 12 Uhr Dienstbeginn und wollte noch was machen.

Wie ihr seht, bin ich schon wieder voll im System. Wie ist das Wetter bei Euch, hat Jörg seine Wanderung gut überstanden? Bei uns scheint die Sonne, wer weiß wie lange, denn gestern hat es in Strömen geregnet!

Morgen ist Polituntericht, mal sehen wie das wird. Auf alle Fälle erscheinen da 11 Kannen Kaffee. Das ist deswegen so, weil die neu zuversetzten Genossen und die, die einen Dienstgrad gestiegen sind, diese Runde bezahlen müssen. Ich finde das zwar übertrieben, aber was soll’s* Bestell Oma Linde schöne Grüße von mir, sie soll alle vom Waldteich grüßen! So ich mach jetzt Schluss, werde erst mal Abendbrot essen gehen, mal sehen was es gibt.

Tschüss sagt Dir (Euch) Thomas