header

Lauchröden Mittwoch 22.06.1988

Liebe Eltern!
 
So, ich will gleich was von mir hören lassen, weil ich hier gut angekommen bin. Die Zugfahrt verlief gut, aber auf der Einheit begann gleich der Ärger. Ich sollte mich gleich früh 7:30 Uhr beim KC melden wegen des Vorkommnisses, von dem ich euch ja erzählt habe. Er wollte aber nichts von mir wissen und mein ZF sprach mir im namen des KC einen strengen Verweis aus mit der Bemerkung, das Nächste ist dann Mühlhausen mit Knast!

Gestern habe ich auch gleich erfahren, dass ich heute Prüfung habe und diese verlief auch ganz anders, als es der KC wollte und so durfte ich wiedermal nicken bei meinem ZF. Wie ihr seht, hat mal wieder alles gut angefangen. Das Beste ist ja, als erzieherische Maßnahme hat der KC festgelegt, dass ab 8 Uhr Urlaubsbeginn für alle ist. Und deswegen bin ich jetzt auch das schwarze Schaf auf der Einheit und jeder hackt auf mir rum. Es gibt aber auch welche, die zu mir stehen, was vorgefallen ist. Und andere wollen sich mit mir prügeln, Respekt verschaffen. Darunter ist auch ein ZF (10-Jahre, der alles besser weiß!) keine Angst, ich werde nicht den ersten Schritt tun. Ich lasse jetzt erst mal alles laufen, wie es läuft und werde mich auf meine nächste Prüfung vorbereiten.

Aber trotzdem kotzt es mich so langsam an, weil alles hier so eintönig und sinnlos ist, was man macht!

Ich weiß, ihr denkt jetzt, was habt ihr für ein Sohn, dass es soweit kommen muss! Aber die letzten Tage werde ich auch noch überstehen und jedem Schicksalsschlag aus dem Weg gehen.

Aber hier muss ich selber durch, um alles wieder in Ordnung zu bringen; aber ihr solltet es wissen, was jetzt passiert ist!

Das Geld ist angekommen, Mutter – und wegen dem Paket von mir, das kläre ich gleich morgen auf der Post! Sonst gibt es nichts weiter von mir. Heute habe ich erstmal frei und erledige die Post. Lass den Kopf nicht hängen, es ist alles vergänglich, auch die letzten Tage hier bringe ich hinter mich!

Das Wetter ist ziemlich nass und kalt. Am Tag hat es nur geregnet und jetzt abends scheint die Sonne.

So, das soll’s auch schon gewesen sein für heute, denn mehr weiß ich nicht zu berichten Und das, was gerade ist, reicht auch erst mal. Mehr darf ich mir nicht leisten!

Grüße an alle, Tschüss sagt euch Thomas

P.S. Schreibt mal!